• News

    1 Okt, 2021

Förderprogramm HAMBURG DIGITAL

Hamburg schnürt 30 Millionen Euro-Paket für "Hamburger Digitalbonus"! Der Hamburger Senat hat ergänzend zu den laufenden und bereits abgeschlossenen Corona-Hilfsprogrammen ein weiteres Förderpaket beschlossen.

Das 30 Millionen Euro starke Programm „Hamburg Digital“ richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die ihre Digitalisierung voranbringen und die Informationssicherheit erhöhen möchten. Zusammen mit den bereits beschlossenen Maßnahmen für die Zukunftsfähigkeit der Hamburger Wirtschaft wird Hamburg damit knapp 100 Mio. Euro aus eigenen Mitteln für die Innovationsfähigkeit der Hamburger Wirtschaft ausgeben.


RÜCKBLICK INFOVERANSTALTUNG AM 15. MÄRZ 2021 ZUM FÖRDERPAKET "HAMBURG DIGITAL":
Gemeinsam mit der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB)  haben wir eine Infoveranstaltung zum Förderpaket "Hamburg Digital" durchgeführt, die Unterlagen haben wir für Sie hier aufgeführt.

  • Die Inhalte der Präsentation finden Sie hier.
  • Q&A finden Sie hier.
  • Die dazugehörige Aufnahme der Infoveranstaltung können Sie sich im folgenden Video anschauen:

 

Ausführliche Informationen zu den Förderkonditionen und den Zugang zum Antragstool gibt es unter https://www.ifbhh.de/foerderprogramm/hamburg-digital.

Bitte richten Sie Ihre Fragen (z. B. wer antragsberechtigt ist, welche Projekte förderfähig sind, wie der Antragsprozess abläuft) an die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB). Die für den Digitalbonus zuständigen Sachbearbeitenden erreichen Sie schriftlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 040/248 46-176.

 

Ziel der Förderung

Das Förderprogramm „Hamburg-Digital“ unterstützt die digitale Transformation der Hamburger Wirtschaft zur Verbesserung ihrer Wettbewerbsfähigkeit und zur Erhöhung der Sicherheit beim Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT).

Wann startet die Förderung?

Eine Beantragung des Hamburg Digital Check ist ab dem 15. März 2021 möglich, der erste Förderaufruf für den Hamburg Digital Invest startet am 12. April 2021.

Wer wird gefördert?

Selbstständige kleine und mittlere Unternehmen (KMU, d.h. <250 Mitarbeiter auf Basis von Vollzeitäquivalenten), Handwerk sowie freie Berufe mit einer Betriebsstätte in Hamburg.


Was wird gefördert? 

  • Modul 1 - Hamburg Digital Check:  In diesem Modul werden mit bis zu 5.000 Euro Beratungen mit dem Ziel von Realisierungskonzepten gefördert.
  • Modul 2 - Hamburg Digital Invest:  Die förderfähigen Investitionen umfassen bis zu 17.000 Euro für Hard- und Software sowie Ausgaben für externe Dienstleister, die für die Umsetzung der Maßnahmen notwendig sind.

Wie hoch ist die Fördersumme

  • Modul 1 - Hamburg Digital Check:  Beratungsleistungen (max. Fördersumme 5.000 Euro bei einer Förderquote von 50 %)
  • Modul 2 - Hamburg Digital Invest:  Investitionsvorhaben (max. Fördersumme 17.000 Euro bei einer Förderquote von 30 %)

Die förderfähigen Ausgaben müssen mindestens 3.000 Euro je Modul betragen.

Eine Kumulation der Zuwendung mit anderen nicht rückzahlbaren Zuschüssen aus EU-, Bundes oder Landesprogrammen ist nicht möglich.

Wo wird der Förderantrag gestellt?

Der Antrag ist ausschließlich in einer vorgegebenen digitalen Form auf der Homepage der IFB Hamburg zu stellen.

Basis für die Förderungen im Modul 2 - Hamburg Digital Invest ist ein Realisierungskonzept, welches im Rahmen eines Beratungsprojekts im Modul 1 - Hamburg Digital Check entstanden ist.

Sollte das Modul 1 - Hamburg Digital Check nicht genutzt werden und es liegt kein Realisierungskonzept vor, bedarf es einer vorherigen Feststellung der Förderwürdigkeit des Vorhabens durch einen im Rahmen des Bundesprogramm „go-digital“ zertifizierten Berater:innen, oder das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Hamburg.


Wie funktioniert die Feststellung der Förderwürdigkeit beim Modul 2 - Hamburg Digital Invest?

  • Die Unternehmen müssen das Dokument "Stellungnahme zur Förderfähigkeit" ausfüllen. Das Dokument ist hier zu finden.
  • Die ausgefüllte Stellungnahme zur Förderfähigkeit ist entweder bei den „go-digital“ zertifizierten Berater:innen, oder bei uns (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) einzureichen.
  • Nach Prüfung der Stellungnahme zur Förderfähigkeit erhalten die Unternehmen eine Rückmeldung. Nach positiver Rückmeldung kann der Antrag bei der IFB über das Antragstool eingereicht werden.

 

Für Rückfragen zu Ihren Digitalisierungsvorhaben und deren Förderfähigkeit sprechen Sie uns gern an:

  • Ulrike Arndt, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 040 - 36 138 - 409
  • Mirko Klink, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 040 - 36 138 - 674
  • Allgemeine E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Details zum Programm und zu den Antragsvoraussetzungen finden Sie auf der Webseite der Handelskammer Hamburg sowie der Pressemeldung des Senats.

Newsletter Anmeldung

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

2021 © HANDELSKAMMER HAMBURG