Mittelstand 4.0

Mittelstand 4.0

Kompetenzzentrum Hamburg

D-Day 2018: HAW Forum Digitale Produktentwicklung

Beschreibung

Wie definieren und etablieren kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) für ihr Unternehmen geeignete Vorgehensweisen für die Digitalisierung ihrer Produktentwicklung? Genau dieser Frage geht das „Forum Digitale Produktentwicklung“ am 6. Juni 2018 an der HAW Hamburg nach. Im Vordergrund steht dabei der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander.

Sie sind noch nicht digital? Entscheidend für einen erfolgreichen Umstieg ist nicht die Auswahl einer Software, sondern die für Sie optimale Umsetzungsstrategie. Experten aus dem Mittelstand geben Ihnen dazu Beispiele und Vorgehensweisen an die Hand, die sich in der Praxis bewährt haben. Software- und Implementierungspartner zeigen Ihnen die neuesten digitalen Lösungsansätze für die verschiedenen Produktentstehungsphasen, die Sie live testen können. Und vor allem: Tauschen Sie sich mit anderen mittelständischen Unternehmen aus, die wie Sie diese Herausforderung erfolgreich meistern wollen!

 

Das folgende Programm haben wir für Sie vorbereitet:

08:30 – 09:00 Uhr

Registrierung und Get-together

09:00 – 09:30 Uhr

Begrüßung und Einführung

Sind Sie schon digital in der Produktentwicklung?

Prof. Dr. Olga Burkova, Vizepräsidentin Digitalisierung, HAW Hamburg

Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schelberg,, Institutsleiter, HAW Hamburg

09:30 – 10:00 Uhr

Modellbasierte Systementwicklung im Schiffbau

Aller Anfang ist klein – Herausforderungen und Chancen
beim Entwurf schwimmender High-Tech Produkte

Simon Pfeiffer, Thyssen Krupp Marine Systems, Hamburg

10:00 – 10:15 Uhr

Pause – Zeit für Networking und Information

10:15 – 10:45 Uhr

Integrierte Prozesslösungen für die Digitale Fertigung

Eine Frage der Einstellung: Von der Zeichnung zur papierlosen Produktion

Werner Würfel, Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG, Lemgo

10:45 – 11:15 Uhr

Einführungsstrategien und Erfolgsfaktoren für die Digitale Fertigung

Gute Planung und stringente Umsetzung: So gelingt Digitalisierung

Uwe Stolle, INNEO Solutions, Ellwangen

11:15 – 11:45 Uhr

Analoge Komponenten in die digitale Produktentwicklung einbinden

Definition, Implementierung und Nutzen eines Digital Twins

N.N., Gebr. Becker GmbH, Wuppertal

11:45 – 13:00 Uhr

Mittagspause

13:00 – 13:30 Uhr

Digitale Produktentwicklung an der HAW

Lehren, Lernen, und Transferieren von digitalem Knowhow

Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schelberg, HAW Hamburg

13:45 – 15:00 Uhr

Breakout Sessions

Was bewegt Sie in der Produktentwicklung?

      1)Systemkonzeption und -entwicklung
      2)Die digitale CAD-CAM Prozeßkette
      3)Visualisierung digitaler Produktinformationen mit VR/AR
      4)Digitale Rückführung von Produktdaten in die Entwicklung

15:00 – 15:15 Uhr

Pause – Zeit für Networking und Information

15:15 – 15:45 Uhr

Von Kundenbindung bis „Virtual Reality“

Intelligente Formen moderner Kommunikation im Mittelstand

Dr. Frank Laurich, Laurich und Kollegen, Hamburg

15:45 – 16:00 Uhr

Digitale Zusammenfassung des Tages

Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schelberg, HAW Hamburg

Wann: 06.06.2018 / 08:30 - 16:00 Uhr

Wo: HAW Hamburg

 

Wir freuen uns, Sie zu dieser kostenfreien Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Aktuelles

Kurzworkshop// Digitalisierung konkret
13.08.2019 Umsetzungsprojekt

Wie ein erfolgreiches "Digitalisierung konkret"-Projekt des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hamburg in Kooperation mit der Gerhard Köpke Elektromontagen GmbH zu dem Schwerpunktthema "Adaptives Auftragsmanagement zur Einsatzplanung" aussehen kann, erfahren Sie in diesem Projektbericht.

31.07.2019 Prozesse digitalisieren

In der Wissensbox Recht 4.0 aus dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz erhalten Sie Antwort auf viele rechtliche Fragen aus laufenden Projekten und können sich über die Rechtsprechung zum Thema Industrie 4.0 sowie die Folgen für Ihren Unternehmensalltag informieren.

Neue, digitale Geschäftsmodelle
26.07.2019 Leitfaden

Das Schlagwort „Digitalisierung“ ist in aller Munde und nicht nur auf Fachtagungen und Messen zu hören. Insbesondere die dazugehörigen „Digitalen Geschäftsmodelle“ werden oft erwähnt. Durch die Notwendigkeit der Digitalisierung in allen Branchen werden Digitalisierungsprojekte immer wichtiger. Aber was genau ist eigentlich ein Digitalisierungsprojekt und wie kann es aussehen?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok